[Impressum]

Zurück zur
News-Seite

Aikido Kinder- und Jugend Camp 2011 in Bronnen

Am 2. Und 3. Juli führte die Aikido Abteilung des SF - Bronnen das Aikido Kinder- und Jugend Camp 2011 der AUBW durch.
Am Samstagvormittag fanden 53 Kinder und ihre Betreuer den Weg nach Bronnen. Nach dem üblichen Anmeldeprozedere, dem aushändigen der Camp Shirts und dem beziehen der Zelte, gab es ein typisch schwäbisches Mittagessen. Unsere Elternsprecher Karin und Sven Frick, die die Küche übers ganze Wochenende "gestemmt haben", verwöhnten uns mit leckeren geschmälzten Maultaschen, selber gemachter Soße und Salaten.

Nach einer kleinen Verdaungspause und der Vorstellung von Harald Unrath als neuer Jugendleiter der AUBW, kamen endlich unsere Trainer Hardy Krieg und Thorsten Rieger aus Ostfildern zum ersten Einsatz. Nach einigen kleinen Aufwärmspielen wurden die Kinder nach Gürtelgrad und Alter aufgeteilt und unter Anleitung der Trainer sowie den Hilfstrainern aus Bronnen die nächsten anderthalb Stunden in verschiedenen Techniken trainiert.

Nach einer kleinen Kuchen-Pause ging es ins Planetarium Laupheim. Den insgesamt 72 Personen des Camps wurde eine Sondervorstellung über "Den Weg ins Weltall" gezeigt.
An dieser Stelle möchten wir auch das Planetarium in Laupheim lobend erwähnen. Dieses wird nur von ehrenamtlichen Mitgliedern geführt. Alle Vorführungen und Filme sind komplett selbst produziert. Der Besuch dieser Einrichtung war eine schöne Abwechslung und lohnt sich auf jeden Fall.

Nach der Rückkehr ins Camp stand die nächste Trainingseinheit an. Hardy und Thorsten ließen sich auch dieses Mal ein anspruchsvolles Programm einfallen, das diverse Würfe und die richtige Fallschule enthielt. Viele neue Bodentechniken wurden erlernt und dann vertieft.
Nach fast zwei Stunden Training war bei den Kids die Luft raus und sie freuten sich schon auf gegrillte Würstchen, Steaks, Putenschnitzel und die Salatbar die von Sven und den Eltern aus Bronnen hergerichtet war.

Der Abend klang mit einer Filmvorführung für die Kleineren unserer Gäste aus.

Für unsere Jugendlichen standen andere Programmpunkte wie Boxen im Fernsehen, Besuch eines Zeltfestes oder gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer zur Auswahl. Alle Programmpunkte wurden von mehreren Betreuern begleitet.
Die restlichen Betreuer und Eltern fanden sich zu einer gemütlichen Runde zusammen die auch etwas länger dauerte.

Nach einer viel zu kurzen Nacht wurde um 7 Uhr schon das Frühstück gereicht. Das hieß für die Eltern der Aikido Abteilung um 6 Uhr Morgens äantreten“ um das Frühstück vorzubereiten. Nach dem sich unser Trainer Duo gestärkt und "aufgehübscht" und die Kinder das Camp aufgeräumt hatten, startete die 3. Trainingseinheit. Circa zwei Stunden wurden die erlernten Techniken wiederholt, und das Erlernte vertieft.

Nachdem sich Harald Unrath bei den Trainern, Kindern und allen Helfern für das hervorragende Gelingen des Camps bedankt hatte, ging es zum Mittagessen. Die Kinder, die sich vorher mit stürmischen Applaus beim Küchenteam bedankt hatten, schlugen nochmals beim Essen voll zu.

Nach dem um 13 Uhr alle abgereist waren und das Team noch aufgeräumt hatte war auch dieses Camp bereits Geschichte.
Bis auf die 500 Pfandflaschen die Harald noch zurückbringen muss.

Den Aussagen zu Folge hat es allen Teilnehmern, Betreuern, Organisatoren und Helfern viel Spaß gemacht .

Konrad Hugger gab heute schon grünes Licht für das nächste Jugend Camp in Bronnen vom 6. - 8. Juli 2012, zu dem ich euch Heute schon recht herzlich einladen möchte.

Bilder findet ihr auf den folgenden Homepages:
www.aubw.de
www.aikido-union.de
www.aikido-bronnen.de
facebook aikido bronnen

Und eines kann ich euch heute schon versprechen, die Vorbereitungen für dieses Camp haben schon angefangen!

Nochmal herzlichen Dank an die Vereine die teilgenommen haben:
TSV - Musberg
Aikido-Abteilung SVH Königsbronn 05 e.V.
Aikido Club Ostfildern
TV - Hausen
Aikido Club Tübingen
Aikido Centrum Bachtal
Aikido Club Sallneck
SF-Bronnen e.V.
TG- Geislingen

Zum Schluss noch ein paar statistische Küchenzahlen zum Jugend Camp:
Es wurden 600 Maultaschen verarbeitet
10 Liter selbstgemachte Bratensoße verbraucht
10 KG Kartofflesalat
25 Salatköpfe
250 Wecken
500 Flaschen Getränke
10 KG Knabberfleisch
10 KG Pommes
10 Kuchen
60 Steaks und Putenschnitzel
70 Würste
Literweise Kaffee und Kaba zubereitet
20 Elternteile als Helfer an allen Ecken und Enden

Wir danken unseren Elternsprechern Karin und Sven Frick für ihre Arbeit in der Küche, sowie allen die geholfen haben dieses Camp zugestalten und zu betreuen.

Harald Unrath
Abteilungsleiter Aikido SF-Bronnen
Jugendleiter der AUBW

    ••• Bildergalerie •••    



Zurück zur
News-Seite


© AUBW 2016